Sicherheit aus Rechenschaft

Periodische Veröffentlichungen und ein ausgewogenes System an Kontroll- und Prüfinstanzen stellen maximale Transparenz bei der Veranlagung des Generationenfonds für Niederösterreich sicher.

Die fibeg legt jährlich einen Bericht über die Entwicklung und Ergebnisse der Veranlagung vor. Dieser wird in den zuständigen Gremien des NÖ Landtages behandelt.

Dass die Richtlinien und die Strategie der Veranlagung konsequent gelebt werden, gewährleisten laufende Abstimmungen mit den Organen bzw. Partnern der fibeg:
  • Unabhängige Wirtschaftsprüfer kontrollieren jährlich die Veranlagung und die Einhaltung der Veranlagungsbestimmungen.
Die Tätigkeit der fibeg unterliegt der Kontrolle des Landes- und Bundesrechnungshofes. Der letzte Rechnungshofbericht aus 2012 kam zu dem Ergebnis, dass von den 16 überprüften Empfehlungen des Vorberichts 15 vollständig umgesetzt wurden.

Back to Top